Miss Moneypenny lebt

Wer kennt Sie nicht, die gute alte Miss Moneypenny aus den James Bond-Filmen. Stets zu Diensten, auch wenn sich Agent 007 gerade nicht von seiner besten Seite zeigt.

Es gibt sie auch in Zürich, solche Moneypennys, im normalen Alltag allerdings eher als Executive-, Management- oder Personal Assistants – und wahrscheinlich auch immer noch ganz klassisch als Sekretärin.

Inspiriert von der Filmfigur haben sich 4 besonders hippe, humorvolle und hocheffiziente Moneypennys zusammengetan und die Zurich Moneypenny Society gegründet, ein noch kleines, jedoch ständig wachsendes Netzwerk von Assistentinnen auf Executive-Level aus verschiedenen renommierten Firmen, welches sich monatlich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch trifft.

Weitere Mitglieder und auch Corporate Partner sind herzlich willkommen.

Und: Am Samstag, 14. Mai 2011 verkaufen die Moneypennys von 10-16 Uhr “Shabby Chic” und “Vintage Hip” unter den Arkaden des Metropol, am Rande des Flohmarkts am Bürkliplatz.