Neues Start-up Lenno: Holzspielzeug aus Schweizer Handarbeit

Kinder verbringen immer mehr Zeit mit körperlich passiven, reaktiven Spiel- und Freizeitformen, d.h. TV, Computerspiele und Internet werden immer beliebter.

Angesichts dieser Entwicklung braucht es Mut, ein neues Holzspielzeug auf den Markt zu bringen. Die Firma Lenno aus dem thurgauischen Diessenhofen lancierte vor kurzem den Holzbaukasten Lenno.

Lenno Holzbaukasten
Lenno Holzbaukasten

Dieser soll Fantasie, Feinmotorik und Kreativität bei Kindern fördern und damit eine Alternative zu billigem Plastikspielzeug oder lärmigen Videogames sein. Ein durchaus lobenswerter Ansatz, dem an dieser Stelle viel Erfolg gewünscht sei.

Die Visa-Odyssee

Weltreise planen heisst auch Visa besorgen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern – in Sachen Anforderungen, Klarheit der Prozesse und Freundlichkeit der Mitarbeiter – sind erheblich:

  • Chile, Argentinien, Hongkong und Singapur wollen kein Visum – der Tourist mit seinen Devisen ist auch so willkommen.
  • Wenn man den Link auf der Website im 1993er-Look & Feel erst einmal gefunden hat, verlangt das sozialistische Vietnam satte 80 CHF für ein Single Entry- und 130 CHF für ein Multiple Entry-Visum. Dafür kann man das Visum – nachdem man den Antrag 2-3 Tage vorher gefaxt hat – in Bern persönlich beantragen und abholen. In 10 Minuten und mit einem kleinen Expresszuschlag ist die Sache erledigt.
  • Für Laos braucht der Schweizer kein Visum, wenn er denn nicht länger als 14 Tage bleibt.
  • Für Kambodscha kann man ein Visum online beantragen, sofern man über einen der internationalen Flughäfen (oder einen von ganz wenigen Landübergängen) einreist.
  • Indien hat das lästige Visa-Prozedere an eine Firma ausgelagert. Die Informationen auf der Website sind umfangreich, aber nicht immer einheitlich und verständlich. Man kann den Antrag jedenfalls online erfassen – und sich das Visum zusenden lassen oder persönlich abholen. Ich habe mich für das persönliche Abholen in Bern entschieden. Da ein Express-Visum unverschämte 80 CHF pro Pass zusätzlich kostet (bei “normalen” Gebühren von 80 CHF + 30 CHF “Bearbeitungsgebühr”) , gab ich dem freundlichen Herrn ein frankiertes Rückantwortcouvert für 2 Pässe. Und siehe da, zwei Tage später war Post da, leider aber nur 1 Pass im Umschlag. Auf Rückfrage per Mail wurde erklärt, man hätte halt 2 Couverts benötigt…

Travel.ch bietet eine gute Übersicht über die Visabestimmungen für Schweizer.

Wohnung untervermieten mit Naloo

Im Hinblick auf die bevorstehende kleine Weltreise haben wir unsere Wohnung erfolgreich untervermietet. Gerne teilen wir hier unsere Erfahrungen mit den verschiedenen Kanälen.

  • Die erfolgreiche Vermittlung erfolgte über das kostenlose Immobilienmailing Naloo, weshalb wir dieses gerne empfehlen.
  • Homegate brachte genau einen Kontakt.
  • Von RonOrp (kostenlos) kam gar nix.
  • Von Craigslist (kostenlos) auch nicht.
  • Die Vermittlungsleistungen von UMS Untermietservice haben wir nicht beansprucht. Die Seite bietet aber sehr viele nützliche Infos und Mustervorlagen (z.B. Untermietvertrag, Übergabeprotokolle). Ein Besuch lohnt sich.

Die 100 nützlichsten e-Shops der Schweiz

VACANDO, der Online-Ferienhaus-Marktplatz von Hotelplan & Migros, wurde vom Digital Lifestyle-Magazin Anthrazit erstmals unter die 100 nützlichsten e-Shops der Schweiz gewählt.


Nähere Angaben wie z.B. eine Begründung oder detaillierte Bewertung fehlen zwar, doch freuen wir uns trotzdem.

Bereits im Juni erreichten wir in der 1. unabhängigen E-Commerce-Studie Platz 12 von 100 getesteten Schweizer e-Shops. Freude herrscht.